Skip to content

Lässt es sich in Cambridge gut leben und arbeiten?

Die malerische Stadt Cambridge ist vor allem für ihre Universität bekannt, die mit ihren mittelalterlichen College-Gebäuden das Stadtzentrum dominiert. Doch auch abseits der akademischen Welt erweist sich die Stadt als beliebtes Ziel für Menschen, die aus beruflichen Gründen umziehen möchten.

Diese anhaltende Beliebtheit ist auf die vielfältigen Beschäftigungsmöglichkeiten in und um die Stadt sowie auf den entspannten Lebensstil zurückzuführen, den Cambridge bietet.

Werfen wir einen Blick auf einige der Gründe, warum Cambridge ein so beliebtes Ziel für diejenigen ist, die ihre Work-Life-Balance organisieren wollen:

 

 

 camb1

1. Fortbewegung

Cambridge ist eine großartige Stadt zum Radfahren, mit vielen Menschen, die sich auf zwei Rädern fortbewegen, und vielen Einrichtungen wie Radwegen, die Radfahrern helfen, sich sicher in der Stadt zu bewegen. Ein Großteil des Zentrums von Cambridge ist für den Autoverkehr gesperrt, was bedeutet, dass das Fahrrad oft die bevorzugte Fortbewegungsart für diejenigen ist, die in der Stadt leben und arbeiten. Mit dieser Art der Fortbewegung sparen Sie nicht nur Geld, sondern tun auch etwas für die Umwelt und halten sich fit. Mit mehr als 125 Kilometern an ebenen Radwegen ist das Radfahren in Cambridge nicht nur angenehm, sondern auch gut für die Umwelt.

Diejenigen, die am TWI arbeiten, aber in Cambridge wohnen, können die Vorteile des Pendlerbusses nutzen, der während der Arbeitswoche vom Bahnhof Cambridge zum Granta Park fährt. Da er in die entgegengesetzte Richtung des täglichen Pendlerverkehrs in die Stadt hinein- und aus der Stadt herausfährt, meidet er einen Großteil des Berufsverkehrs.

 

2. Klein und schön

Obwohl Cambridge in den letzten Jahren in den Außenbezirken durch den Bau von Wohnsiedlungen gewachsen ist, ist der Stadtkern relativ unverändert geblieben. Das liegt auch an der Geschichte, die mit der Stadt und der Universität verbunden ist. Die Colleges und Universitätsgebäude sorgen dafür, dass das kompakte Stadtzentrum viele schöne mittelalterliche Elemente bewahrt hat.

Die geringe Größe des Stadtzentrums bedeutet auch, dass es einfach ist, einen Spaziergang durch die Geschäfte zu machen (mehr dazu später!), bevor man sich am Fluss Cam oder auf einer der vielen Grünflächen zu einem Picknick niederlässt. Diese Mischung aus städtischen und ländlichen Elementen in unmittelbarer Nähe ist einer der größten Reize des Lebens in Cambridge, während die Gebäude selbst eine einzigartige historische Kulisse für das tägliche Leben bieten.

 

camb2 

3. Einkaufen

Auch wenn die Einkaufsmöglichkeiten nicht mit denen größerer Städte wie London mithalten können, so gibt es doch eine ganze Reihe bekannter, namhafter Einzelhändler in der Stadt. Cambridge hat außerdem ein paar besondere Tricks in petto, wenn es um den Einzelhandel geht, denn der Zustrom von Studenten und Touristen ermöglicht es, eine Vielzahl kleinerer unabhängiger Geschäfte in der ganzen Stadt zu unterstützen. Von Büchern über Kleidung und Schmuck bis hin zu Schallplatten finden Sie in diesen einzigartigen Läden bestimmt etwas nach Ihrem Geschmack.

Darüber hinaus gibt es jeden Tag in der Woche einen Markt mit einer Vielzahl von Ständen, die zum Stöbern einladen. Dieser unabhängige Geist erstreckt sich auch auf das Essen und Trinken, während Sie in den Geschäften stöbern. In Cambridge gibt es zwar die üblichen großen Kaffeehäuser, aber auch eine lange Tradition unabhängiger Cafés, Teestuben und Coffeeshops, darunter das Fitzbillies (wo das Chelsea Bun erfunden wurde) und eine Reihe unabhängiger Cafés, die unter dem Namen "Hot Numbers" firmieren – benannt nach einem beliebten unabhängigen Plattenladen, der einst in der Stadt existierte.

 

4. Die Universität von Cambridge

Es ist unmöglich, über das Leben und Arbeiten in Cambridge zu sprechen, ohne die Universität zu erwähnen. Als einer der größten Arbeitgeber der Stadt bietet die Universität verständlicherweise auch Arbeitsplätze außerhalb des akademischen Bereichs an, z. B. in den Bibliotheken, Museen oder in der Gastronomie der 29 Colleges. Es gibt auch Arbeitsplätze bei der Cambridge University Press und ihrer Buchhandlung im Stadtzentrum sowie Cambridge Assessment, die ebenfalls mit der Universität verbunden sind. Darüber hinaus hat die Universität Verbindungen zur Innovation, z. B. durch den Cambridge Science Park, der 1970 vom Trinity College gegründet wurde und der älteste Wissenschaftspark im Vereinigten Königreich ist. Da die Universität buchstäblich jedes Jahr einen ständigen Strom von Spitzenabsolventen hervorbringt, kann es natürlich eine Herausforderung sein, eine der besseren Stellen zu bekommen. Aber auch wenn Sie nicht für die Universität arbeiten, wird sie Ihr Leben in der Stadt prägen.

Das erste College (Peterhouse) geht auf das Jahr 1284 zurück, als es von Hugo de Balsham, dem Bischof von Ely, gegründet wurde. Die mittelalterlichen Steingebäude der Colleges der Universität verleihen der Stadt zu allen Jahreszeiten ein schönes Aussehen. Aber die Universität bietet auch eine Kunst- und Kulturszene, in die Sie eintauchen können. Mit dem ADC-Theater, das Namen wie Tom Hiddleston und Derek Jacobi hervorgebracht hat, mit kostenlosen Vorlesungen, Shakespeare-Aufführungen in den Gärten des Colleges, kostenlosen Abendvorlesungen, Musikkonzerten und kompletten Kursen, die von einigen der weltbesten Akademiker angeboten werden, gibt es ein reichhaltiges Angebot für kulturell Interessierte. Darüber hinaus gibt es den schönen Botanischen Garten der Universität, der Naturfreunden etwas Ruhe und Inspiration bieten kann, sowie mehrere Universitätsmuseen in der Stadt.

Natürlich bringt auch die Universität jedes Jahr eine Vielzahl von Studenten und Touristen in die Stadt, was bedeutet, dass es (vor allem in den Sommermonaten) unglaublich voll sein kann. Als Ausgleich dazu helfen die überfüllten Straßen jedoch dabei, langsamer zu werden und die Umgebung besser wahrzunehmen, und die wechselnde Studentenschaft sorgt für ein junges, lebendiges und sich ständig veränderndes Gefühl in der Stadt.

 

 camb3

5. Unterhaltung und Nachtleben

Cambridge ist zwar nicht als Hotspot für Nachtclubs bekannt, aber es gibt dennoch einige Orte in der Stadt, an denen man bis in die Nacht hinein tanzen gehen kann. Es gibt auch zwei von der Stadtverwaltung betriebene Veranstaltungsorte, die ein breites Spektrum an Unterhaltung bieten, von Ballett über Comedy und Clubnächte bis hin zu Konzerten und Opern - es lohnt sich, das Angebot der Veranstaltungsorte in der Stadt im Auge zu behalten. Darüber hinaus gibt es in Cambridge mehrere Kinos, in denen sowohl die neuesten Blockbuster als auch kleinere Programmkinofilme gezeigt werden, sowie eine Reihe von Theatern, die eine Reihe von Live-Produktionen zeigen.

Ein Großteil des Nachtlebens in Cambridge dreht sich um die blühende Bar- und Restaurantszene der Stadt. Neben den üblichen bekannten Ketten gibt es in Cambridge überraschend viele kleinere Bars und Pubs zu entdecken. Unter den Pubs der Stadt befinden sich viele historische Lokale, wie z. B. The Eagle mit seiner berühmten "R.A.F. Bar" und Geschichten über einen Geist, der dafür sorgt, dass eines der oberen Fenster über dem Innenhof immer offen steht! Auch kulinarische Genüsse stehen in Cambridge ganz oben auf der Speisekarte, sei es in einem der vielen kleineren, unabhängigen Restaurants, in einem bekannten Markengeschäft oder in einem der Michelin-Sterne-Restaurants, die Cambridge zu bieten hat.

 

camb4

6. Arbeit

Neben der Universität (siehe oben) gibt es in der Region eine Reihe großer Arbeitgeber, insbesondere im Biotech- und Digitalsektor. Die Tech-Szene in den weitgehend trockengelegten Moor- und Marschgebieten der englischen Fens, die in Anlehnung an das Silicon Valley „Silicon Fen“ genannt wird, ist besonders stark. Arbeitgeber wie die Raspberry Pi Foundation und Arm Limited haben dazu beigetragen, dass der in Cambridge erwirtschaftete Umsatz im Bereich der digitalen Technologie 2018 doppelt so hoch war wie der britische Durchschnitt. Dieses Wachstum hat sich in den letzten Jahren fortgesetzt, denn Apple, Samsung und Microsoft haben in Cambridge eigene KI-Teams eingerichtet.

Die Stadt selbst ist von Wissenschafts- und Gewerbeparks umgeben, in denen Unternehmen aus den Bereichen Technologie und Pharmazeutik, aber auch Wohltätigkeitsorganisationen, Investmentgesellschaften und Ingenieurbüros angesiedelt sind. Der Hauptsitz von TWI befindet sich in einem solchen Cluster, dem Granta Park, südlich der Innenstadt von Cambridge.

Es wird erwartet, dass die Beschäftigungsaussichten in diesem Gebiet steigen werden, da die lokale Wirtschaft durch Investitionen angekurbelt wird, um das innovative Umfeld, in dem Wissenschaft und Berufsleben aufeinandertreffen, auszubauen. Die Gehälter sind in Cambridge auch höher als im Durchschnitt des Vereinigten Königreichs, obwohl dies die heikle Frage der Lebenshaltungskosten in der Stadt aufwirft...

 

camb5 

7. Umliegende Gebiete

Es lässt sich nicht leugnen, dass Cambridge eine relativ teure Stadt zum Leben ist. Die Hauspreise und Mietkosten sind viel höher als in vielen anderen Teilen des Landes, da die Nachfrage nach Immobilien die Preise weiter in die Höhe treibt. Aus diesem Grund leben viele Menschen in den umliegenden Gebieten und nicht in der Stadt selbst.

Da Cambridge weit davon entfernt ist, ein Ballungsgebiet zu sein, dauert es nicht allzu lange, bis man eines der Dörfer und Städte im Umland erreicht, wo die Wohnkosten niedriger sind. Das Umland bietet viele schöne Orte in den Fens, die es zu erkunden gilt, auch wenn man in der Stadt selbst wohnt. Sie können zum Beispiel in wenigen Minuten mit dem Zug die 27 Kilometer nach Ely fahren und die prächtige Kathedrale erkunden oder in eine nahe gelegene Grafschaft fahren, um zu sehen, was dort geboten wird.

Da Cambridgeshire im Norden an Lincolnshire, im Nordosten an Norfolk, im Osten an Suffolk, im Süden an Essex und Hertfordshire und im Westen an Bedfordshire und Northamptonshire grenzt, können TWI-Mitarbeiter in einer Vielzahl von Orten in der Nähe wohnen.

 

camb6 

8. Weiter entfernt

Cambridge ist hervorragend an London angebunden, mit einer Schnellverbindung nach Kings Cross, so dass man in 50 Minuten mit dem Zug dort sein kann, und einer Direktverbindung nach Liverpool Street. Somit ist ein Besuch der Hauptstadt für einen Abend oder einen Tag zum Ausgehen oder zum Einkaufen leicht zu erreichen.

Der Flughafen Stansted ist ebenfalls nur 30-40 Minuten mit dem Zug entfernt, so dass man leicht in den Urlaub oder auf Geschäftsreise fliegen kann.

Natürlich liegt Cambridge auch sehr günstig für die Midlands oder für Fahrten an die Küste von East Anglia, wenn Sie Lust auf einen Badeurlaub haben.

Bei TWI arbeiten

Der Hauptsitz von TWI befindet sich im Granta Park, etwas außerhalb von Cambridge. Das bedeutet, dass Sie viele der Dinge, die die Stadt zu bieten hat, genießen können, während Sie an der Spitze des Ingenieurwesens arbeiten und einige der größten Namen der globalen Industrie dabei unterstützen, Herausforderungen für die Zukunft zu lösen.

Vom Granta Park aus verkehrt jeden Morgen und Abend ein Mitarbeiterbus zum Bahnhof von Cambridge, so dass der Weg zur und von der Arbeit schnell, billig und einfach ist – obwohl es auch Mitarbeiter gibt, die mit dem Fahrrad zwischen dem Park und der Stadt pendeln.

Der Park selbst bietet eine wunderbare Umgebung zum Arbeiten, mit Annehmlichkeiten wie einem Fitnessstudio, einer Kindertagesstätte, einer Kaffee- und Sandwichbar und vielem mehr.

TWI legt großen Wert auf Vielfalt und Integration und bietet eine Vielzahl von Karrieremöglichkeiten und aktuellen Stellenausschreibungen an unserem Hauptsitz in der Nähe von Cambridge sowie an unseren anderen Standorten im Vereinigten Königreich und auf der ganzen Welt.

Hier finden Sie auf Englisch weitere Informationen über Karrieremöglichkeiten bei TWI

 

[add content here

Ist es einfach, in Cambridge einen Job zu finden?

Wie überall werden Ihnen auch in Cambridge die richtigen Fähigkeiten und Erfahrungen helfen, eine Stelle zu finden. Mit einer Reihe von Arbeitgebern und Sektoren gibt es eine Reihe von Möglichkeiten für diejenigen, denen es nichts ausmacht, sich zu verändern oder neue Fähigkeiten zu erlernen. Viele der größeren Arbeitgeber bieten eine Vielzahl von Aufgaben an, wobei es viele Überschneidungen zwischen den einzelnen Bereichen gibt. Natürlich bedeutet der konstante Strom von Absolventen der Universität Cambridge, dass einige Stellen wettbewerbsintensiver sind, insbesondere an der Universität selbst. Angesichts des erwarteten Wachstums und der Investitionen in der Region ist der Arbeitsmarkt in Cambridge jedoch alles andere als schlecht.

Warum in Cambridge arbeiten?

Cambridge ist ein guter Ort zum Arbeiten und Leben, da es ein ausgewogenes Verhältnis zwischen beidem bietet. Mit einer Mischung aus städtischen und ländlichen Gebieten ist diese malerische und kompakte Stadt leicht zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu durchqueren und bietet eine Reihe von Aktivitäten, die Sie unterhalten, wenn Sie nicht bei der Arbeit sind. Wenn Sie die richtigen Fähigkeiten, Qualifikationen oder Erfahrungen mitbringen, finden Sie in den Unternehmen in und um die Stadt eine Vielzahl von Arbeitsmöglichkeiten, so auch bei TWI.

Für weitere Informationen senden Sie bitte eine englischsprachige E-Mail an:

kontakt@twi-deutschland.com