Skip to content

Auswirkungen von BS 7910:2019 auf TWIs Benutzergruppen

/image-library/Press-Releases/2020-Press-Releases/BS7910-Revised/BS7910-Implications-Hero.x2a06dc8d.jpg?w=2048&h=1356&crop=2048,1299,0,29

Sun, 03 May, 2020

Die neu aufgelegte BS 7910:2019 zur Beurteilung der Zulässigkeit von Fehlern in metallischen Strukturen hat mehrere Auswirkungen auf TWIs Benutzergruppen (industrielle und professionelle Mitglieder, andere Kunden, Mitarbeiter, Studenten und kooperierende Organisationen):

  1. Beratung: Die Fitness-for-Service-Beratung des TWI wurde seit Anfang 2020 auf die Verfahren der BS 7910:2019 umgestellt. In der Praxis werden aber die meisten Bewertungen, die nach den Verfahren der Auflage von 2013 durchgeführt werden, weiterhin gültig sein, da eines der Ziele bei der Vorbereitung der Auflage von 2019 darin bestand, die Kontinuität mit früheren Revisionen zu gewährleisten.

  2. Hintergrundinformationen: 2018 und Anfang 2019 wurde eine virtuelle Sonderausgabe des International Journal of Pressure Vessels and Piping (IJPVP) veröffentlicht, in der die Evidenzbasis von BS 7910:2013 und Hinweise auf die bei der Revision 2019 zu erwartenden Änderungen gegeben werden. Die von den Ausschussmitgliedern verfassten Beiträge enthalten auch Beispiele, um die Anwendung von BS 7910 auf reale Probleme zu veranschaulichen.

  3. Ausbildung: TWI führt einen viertägigen Ausbildungskurs über die praktische Anwendung von BS 7910 durch, je nach Bedarf am TWI in der Nähe von Cambridge, Großbritannien, oder anderswo. Künftige Kurse werden auf der Revision von 2019 basieren.

  4. Software: Das TWI ist dabei, seine kommerzielle Software CrackWISE® zu aktualisieren, die die in BS 7910 vorgestellten Bruch- und Ermüdungsberechnungen automatisiert. Ein neues Softwarepaket, CrackWISE® Version 6 (CW6), wird herausgegeben, die BS 7910:2019 entspricht und CW5 ersetzt, die BS 7910:2013 +A1:2015 entsprach. Wie beim Beratungsdienst wird es sich hierbei eher um einen Übergangs- als um einen Transformationsprozess handeln, da ein Großteil des Inhalts von BS 7910:2013 +A1:2015 auf BS 7910:2019 übertragen wurde. Die kommerzielle Veröffentlichung von CW6 wird für das erste Quartal 2020 erwartet.

  5. Verbreitung: Es wurden bereits viele Informationen zu BS 7910 publiziert (siehe Punkt 2 oben und die Sondersitzungen der OMAE 2019-Konferenz), die sich zwangsläufig auf die 2013er Revision bezogen, bevor die 2019er Revision von BS 7910 veröffentlicht wurde. Als Update ist ein gemeinsames TWI/FESI-Seminar für 2020 geplant (https://www.fesi.org.uk/), über das Einzelheiten in Kürze bekannt gegeben werden.

  6. Validierung: Ein im Rahmen des TWI-Grundlagenforschungsprogramms (CRP) durchgeführtes Projekt konzentrierte sich auf die Validierung der Bruchbewertungsverfahren sowohl in BS 7910 als auch in R6 (dem Bewertungsverfahren der britischen Nuklearindustrie), in dem Hunderte von Laborversuchen im Originalmaßstab bewertet wurden. Dadurch wird sowohl sichergestellt, dass die Bewertung sicher (aber nicht übermäßig konservativ) ist, als auch die Benutzerfreundlichkeit der Verfahren getestet. Bisher wurde ein Forschungsbericht zu diesem Thema herausgegeben (Validation of BS 7910:2013 and R6 Fracture Assessment Procedures), und die Veröffentlichung eines zweiten mit Querverweisen auf zusätzliche Arbeiten, die von der TWI zur Unterstützung des R6-Verfahrens durchgeführt wurden, steht unmittelbar bevor. Teile des Projekts wurden im Rahmen eines PhD-Projekts des NSIRC (www.nsirc.com) durchgeführt, wobei das TWI mit der Universität von Bristol zusammenarbeitete.