Skip to content

GFK-Event zur ISO 14692 am TWI

/image-library/Press-Releases/2019-Press-Releases/ISO-14962-Meetings/Portugal-LG-Terminal-Expension.xb575a45c.jpg?w=2048&h=1536&crop=2048,1299,0,237

Sat, 05 October, 2019

TWI veranstaltet eine spezielle zweitägige Konsultationsveranstaltung im Zusammenhang mit der Norm ISO 14692 für den Einsatz von Rohrleitungen aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK) in der Erdöl- und Erdgasindustrie.

Ziel dieser Veranstaltung ist es, ein breites Spektrum von Interessengruppen aus den Bereichen Herstellung, Spezifikation, Beschaffung, Installation und Betrieb von GFK-Rohren zusammenzubringen. Im Mittelpunkt der Diskussionen stehen Lösungen für Qualitätsmängel beim Fügen und die damit verbundenen Kompetenzanforderungen an Fügetechniker, Anlagenbetreiber und Aufsichtsbehörden.

Die Veranstaltung beginnt am 30. Oktober 2019 mit einer moderierten Gruppendiskussion über die Anforderungen und Veränderungen, die von der Industrie anstrebt werden. Dabei werden die Teilnehmer über die Normungsaktivitäten informiert und die zweite Runde der Sitzungen vorbereitet, die am nächsten Tag stattfinden soll. Die Sitzung zielt darauf ab, Vorschläge für die Überarbeitung und Änderung der ISO 14692 Teil 1 bis 4 zu erhalten.

Auf der Tagesordnung der Sitzung am 31. Oktober 2019 stehen zwei getrennte Diskussionen zur ISO 14692-4, die die Herstellung, Installation und den Betrieb der Verbundwerkstoff-Rohrleitungen betreffen.

Die Vormittagssitzung am 31. Oktober 2019 wird Diskussionen zu zwei wichtigen Themen beinhalten:

  1. a) Die Schaffung eines unabhängigen und unparteiischen Zertifizierungssystems unter Verwendung von ISO 14692-4 als Leitlinie.
  2. b) Die relativen Vorzüge der verschiedenen Optionen für die Kompetenzbewertung und -sicherung werden diskutiert und mögliche Lösungswege im Einklang mit den Bedürfnissen der Industrie identifiziert.

Die Nachmittagssitzung am 31. Oktober 2019 beinhaltet eine zweite separate Diskussion über die Trainingsherausforderungen und untersucht die Methoden zur Vermittlung der Kenntnisse und Fähigkeiten, die das GRP-Rohrleitungspersonal benötigt, um die ISO 14692-4 zu erfüllen und die Einzelpersonen und ihre Arbeitgeber zu unterstützen.

Da die Teilnahme an dem zweitägigen Treffen nur auf Einladung stattfinden kann, können Sie Ihr Interesse an der Teilnahme bekunden, indem Sie eine E-Mail an Dr. Farshad Salamat-Zadeh unter farshad.salamat@twi.co.uk senden.

Eine Reihe von Betreibern und Herstellern hat bereits die Teilnahme bestätigt, darunter Saudi Aramco, ADNOC, BP, FPI, NOV, Fluor, DRG, Amiblu und KBR.