Skip to content

Eröffnung des nichtmetallischen Innovationszentrums

/image-library/nic-launch-hero-2.xc5d01a99.jpg?crop=2048,1299,111,0

Fri, 04 October, 2019

TWI Ltd (TWI), Saudi Aramco Technologies Company (AramcoTech) und die Abu Dhabi National Oil Company (ADNOC) haben im September 2019 offiziell das Non-metallic Innovation Centre (NIC) eröffnet, ein Forschungszentrum, das sich auf die Förderung der Nutzung nichtmetallischer Rohrleitungen konzentriert. Das NIC wird eine wichtige Rolle bei der Entwicklung nichtmetallischer Innovatione in allen Branchen spielen.

Das Zentrum hat seinen Sitz am TWI in Cambridge und wird Technologien und neue Lösungen für nichtmetallische Rohrleitungen entwickeln. Diese werden zunehmend in verschiedenen Brancheneingesetzt, darunter Öl und Gas, Bauwesen, Automobilbau, Verpackung und erneuerbare Energien. Sie vereinen mehrere Vorteile, da sie korrosionsbeständig, leicht und langlebig sind.

Der NIC-Programmdirektor, Dr. Mihalis Kazilas, kommentierte den Start wie folgt: „Durch die gemeinsame Gründung des NIC durch TWI, AramcoTech und ADNOC können wir sicher sein, dass wir industrietaugliche Forschung für die gesamte Lieferkette von der Grundlagenforschung bis zur Produktion betreiben. Das NIC verbindet Wissenschaft und Industrie, so dass es eine kontinuierliche Kette zwischen Universitäten, die hochrangige Forschung betreiben, und den Industriefirmen gibt, die eine Analyse auf akademischem Niveau für Anwendungen in der Praxis benötigen.“

Der Chief Technology Officer von Saudi Aramco, Ahmad O. Al-Khowaiter, sagte:

„Wir freuen uns, Teil dieser wichtigen Initiative zu sein. Die Industrie beginnt gerade, die Vorteile nichtmetallischer Werkstoffe für zahlreiche Anwendungen zu erkennen. Das NIC wird die Verwendung fortschrittlicher Polymermaterialien durch Forschung fördern, die sich mit den Herausforderungen bei der Entwicklung und Umsetzung befasst. Diese Initiative ist Teil der Bemühungen von Saudi Aramco, seine umfangreichen Kohlenwasserstoff-Ressourcen und seine Fähigkeiten zur Technologieentwicklung zu nutzen, um Lösungen zu liefern, die den zukünftigen Energiebedarf nachhaltig decken.“

Der Chief Technology Officer von ADNOC, Dr. Alan Nelson, sagte: „Die nichtmetallische Werkstoffetechnologie verändert die Industrien auf der ganzen Welt. Von kostengünstigen und langlebigen Rohrleitungen bis hin zu leichten Automobilkonstruktionen wir diese Werkstofftechnologie in Wissenschaft und Technik eingesetzt. Im Einklang mit unserer Mission Oil & Gas 4.0 widmet sich ADNOC der Führung und Weiterentwicklung dieser Technologie. Das beschleunigte Wachstum bei neuen nichtmetallischen Anwendungen schafft auch neue Märkte für Roh- und Raffinerieprodukte. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit TWI und AramcoTech, um innovative nichtmetallische Lösungen für die Öl- und Gasindustrie und darüber hinaus zu entwickeln.“

Bei der Einweihungsveranstaltung gab es auch eine Podiumsdiskussion zur „Zukunft der Kunststoff- und Verbundrohrleitungstechnologien“ mit Vertretern von TWI, AramcoTech, ADNOC, Baker Hughes, SoluForce und Future Pipe Industries.

NIC ist Teil der Initiative zur Schaffung von Private Technology Innovation Partnerships (PTIPs) am TWI, die sich mit den technologischen Prioritäten, der Förderung offener Innovationen und der Kommerzialisierung von Technologien mit Sponsoren und der Lieferkette befasst.

Das Zentrum führt ein Forschungsprogramm durch, das die Technology Readiness Levels (TRL) 1-9 abdeckt, wobei Partner aus führenden akademischen Einrichtungen, Forschungszentren und Verbundwerkstoffherstellern ausgewählt werden.